Die Kunsthochschule für Medien Köln fordert die interdisziplinäre Auseinandersetzung mit den medialen Künsten. Sie bietet ein anspruchsvolles Projektstudium „Mediale Künste“ mit Diplom-Abschluss an. Künstlerische Praxis, zusammen mit der Aneignung medientechnischer und -theoretischer Kompetenzen, hat Priorität.

In der Fächergruppe exMedia ist zum Wintersemester 2018/2019 eine
Professur für „künstlerische Animation“ (Besoldungsgruppe W3, 2/3)
zu besetzen.

Die Professur umfasst die Praxis und Theorie der Animation als künstlerisches Arbeitsfeld und als Mittel der visuellen Kommunikation. In der Lehre sollen praktische Erfahrungen, technische und theoretische Kompetenzen im Grund- und Hauptstudium vermittelt sowie neue Techniken und experimentelle Erzählformen erprobt werden. Darüber hinaus sind avancierte wie anwendungsbezogene Projekte im Haupt- und im postgradualen Studium zu betreuen.

Gesucht wird eine herausragende Persönlichkeit, die analoge und digitale Animationsmethoden fundiert vermitteln kann, die Studierende zur theoretischen Reflexion künstlerischer Praxen anhält und zugleich offen für zukünftige Entwicklungen im erweiterten Kontext der Animation ist. Erwünscht ist eine erfolgreiche Praxis, die durch Ausstellungstätigkeit, Erfahrungen in der Koordination großer Animationsprojekte, Festivalteilnahmen sowie ein umfangreiches internationales Netzwerk belegt werden kann.

Entscheidendes Kriterium für die Berufung ist eine herausragende künstlerische Befähigung. Weitere Voraussetzungen ergeben sich aus § 29 Kunsthochschulgesetz NRW. Pädagogische Eignung und Erfahrung, gute Englischkenntnisse, die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit Studierenden und Lehrenden sowie die Mitarbeit in der Selbstverwaltung der Hochschule werden erwartet.

Die Hochschule ist bestrebt, ihren Anteil an weiblichen Mitgliedern in Forschung und Lehre zu erhöhen. Frauen werden daher bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten i.S.d. § 2 SGB IX sind erwünscht.

Ausführliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden innerhalb von vier Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige erbeten an den

Rektor der Kunsthochschule für Medien Köln
Peter-Welter-Platz 2
50676 Köln

Weitere Auskünfte erteilt Herr Thomas Hauch (Personalabteilung),